Portrait des CEO

Grußwort der Geschäftsleitung

Siegfried Schmitt, Gründer & CEO, über Nachhaltigkeit, Verantwortung
und seine persönliche Motivation

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Begriffe wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und auch soziales Engagement begegnen uns in unserer modernen Welt nahezu alltäglich. So leicht es auch fällt, Zustimmung zu diesen Anliegen zu erreichen, so schwer kann es mitunter sein, diese in unseren Alltag zu integrieren.

Nach über 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Immobilienbranche habe ich im Frühjahr 2018 beschlossen, diesen Begriffen einen zentralen Platz in meinem Leben zu geben, ganz getreu meinem Lebensmotto:

Nicht nur reden, sondern handeln.

Schließlich werden wir letztendlich an unseren Taten gemessen. Ich bin im letzten Jahr Großvater geworden und will mir später von meinem Enkel nicht die Frage stellen lassen, wieso wir nicht mehr getan haben, um Klimawandel und Umweltzerstörung zu begegnen.

Ich bin seit jeher begeistert von asiatischer Kultur, Dynamik und einer für mich einzigartigen Lebensfreude, die den Menschen dort selbst in wirtschaftlich schwierigen Situationen nicht verloren zu gehen scheint. Auf privaten Reisen hatte ich zahlreiche Gelegenheiten, Einblicke in den oft harten Alltag dieser Menschen zu nehmen.

Diese Begegnungen brachten mich zum einen dazu, persönlich aktiv zu werden, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen helfen zu können. Dies führte zu meinem Engagement bei Helpandos e.V., einem gemeinnützigen Verein, der in Form von Umwelt- und Sozialprojekten Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Sie brachten mich darüber hinaus auch in Berührung mit Bambus, einem nachwachsenden und ökologisch wertvollen Rohstoff, aus dem sich eine Vielzahl verschiedenster Produkte herstellen lassen.

Als Unternehmer stellte sich für mich irgendwann eine zentrale Frage: Wieso werden die vielfältigen Vorteile nachwachsender Rohstoffe nicht viel intensiver genutzt? Insbesondere dann, wenn deren Nutzung nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz leistet, sondern ganz einfach auch unternehmerisch rentabel ist. Zahlreiche Erfolgsgeschichten belegen schließlich eindrucksvoll, dass wirtschaftlich erfolgreiches Handeln und Verantwortung für unsere Umwelt keine Gegensätze sein müssen.

Die Antwort auf diese Frage ist durchaus simpel: Es mangelt neben Wissen schlicht an Kapital, um den Stein für größere Vorhaben ins Rollen zu bringen. Die Gründung der ECO-NATURE-PRODUCTS PLC im Frühjahr 2018 war die logische Konsequenz, um aus diesem Problem neue Chancen zu generieren. Zweck der Gesellschaft sind Finanzierungen nachhaltiger Wirtschaftsprojekte in Entwicklungsländern, die wirtschaftlichen Erfolg und Verantwortung für Umwelt und Soziales sinnvoll und zielgerichtet miteinander kombinieren. Die Entscheidung zu einer Aktiengesellschaft fußt auf der Überzeugung, dass nachhaltige Wirtschaftsprojekte auch hochinteressante Beteiligungsobjekte darstellen - sowohl für Privatanleger, wie auch auch institutionelle Anleger. Schließlich können wir im Verbund einfach mehr bewegen, als allein.

Und in diesem Verbund gewinnen alle. Die Umwelt gewinnt durch die Nutzung nachwachsender Rohstoffe sowie durch Synergieeffekte wie Aufforstung, Erosionsprävention und CO2-Bindung. Lokale Farmer profitieren von stabilen, fair bezahlten Arbeitsangeboten und Weiterbildung in nachhaltiger Landbewirtschaftung.

Und Sie, liebe Leserinnen und Leser, können gleich doppelt gewinnen: Neben attraktiven Renditen und Verzinsungen haben Sie schließlich auch noch das gute Gewissen, etwas zu bewegen.

Worauf warten Sie noch?


Herzlichst,



Siegfried Schmitt